Veröffentlicht am: Dezember 13, 2021 Autor: Elke Klein Kommentare: 0
lola_pass_bergisch_gladbach

Bergisch Gladbach – Städtische Einrichtungen beteiligen sich am Bändchen-Kontroll-System der IG Stadtmitte.

Mit der Neufassung der Coronaschutzverordnung gelten in vielen Geschäften, in der Gastronomie sowie in kulturellen Einrichtungen und zu anderen städtischen Angeboten eine Zugangsbeschränkung mit der Vorgabe, dass nur Personen, die geimpft und genesen sind, die Innenräume betreten dürfen.

Die Interessengemeinschaft der Händler in Bergisch Gladbach, die IG Stadtmitte, hat seit Mittwoch, den 8. Dezember 2021, daher ein Bändchen-System ins Leben gerufen. Pro Tag können sich Kundinnen und Kunden, nachdem Sie die notwendigen Dokumente zu Nachweis der Immunisierung vorgelegt haben, ein Bändchen am Arm anlegen lassen. Dies autorisiert sie, ohne erneute Kontrolle in andere Geschäftslokale zu gehen.

Die Bändchen dienen also zur Einlasskontrolle und gelten jeweils für einen Tag. Daher wurde nach Absprache mit der Ordnungsbehörde ein Farbsystem eingeführt.
Herausgabestellen für die Bänder sind folgende Shops:

  • Optik Potyka
  • Löwen-Center
  • H&M
  • Peek & Cloppenburg
  • RheinBerg Galerie

Die Bändchen werden auch von der Stadtbücherei, der Volkshochschule sowie dem Kulturmuseum Villa Zanders als Kontrollmittel akzeptiert. Bändchen-Inhaberinnen und -Inhaber können also auch diese Gebäude einfacher betreten und müssen nicht erneut die Impf- und/oder Genesenen-Nachweise sowie den Personalausweis vorlegen.

Inhalt: Stadt Bergisch Gladbach, Presseabteilung
Titelbild: Symbolbild vom Pressetermin zur Einführung des Lola-Passes, Stadt Bergisch Gladbach

Kommentar