Veröffentlicht am: September 28, 2021 Autor: Elke Klein Kommentare: 0
1345.Dujardin_Karel_die_vier_Schafe_vonderheydt_wuppertal

Im Von der Heydt-Museum Wuppertal, Turmhof 8, sind nun 19 neue Grafiken aus dem 17. Jahrhundert in der Ausstellung “Goldene Zeiten – Die Sammlung niederländischer Kunst und ihre Geschichte(n)” zu sehen.

Aufgrund der langen Laufzeit (11. März 2021 – 10. April 2022) mussten die Werke aus konservatorischen Gründen ausgetauscht werden, denn Arbeiten auf Papier sind sehr lichtempfindlich. Nun sind allein vier Werke von Rembrandt und drei von Hendrick Goltzius zu sehen.

Von Karel Dujardins “Die vier Scharfe” kann man nun Vorder- und Rückseite betrachten, denn die Ausstellung untersucht auch “die Geschichte hinter den Bildern”, das heißt die Herkunft der Bilder, die häufig mit Hilfe von Hinweisen auf den Rückseiten rekonstruiert werden kann. Zu Dujardins Werk konnten die Forscherinnen nun eine zusätzliche Provenienzstation ausmachen, die vorher nicht bekannt war.

Inhalt: Presseabteilung Von der Heydt-Museum Wuppertal
Bild: Karel Dujardin, “Die vier Schafe”, o.J., Von der Heydt-Museum Wuppertal

Kommentar